Ich will helfen
Seite wählen

DER SKM

Der SKM Bundesverband e.V. ist ein katholischer Fachverband » mehr lesen

KAMPAGNE GEGEN ARMUT

Der Mensch am Rand ist unsere Mitte. Armut und Ausgrenzung in Deutschland bekämpfen » mehr lesen

Fortbildungen

Der SKM ist in Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband e.V. Veranstalter wichtiger Seminare für Mitarbeiter >> mehr lesen

SKM-Leitbild

Das Leitbild des SKM zeigt die gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen, denen sich der Wohlfahrtsverband verpflichtet fühlt » mehr lesen

BERATUNG & HILFE

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fachverbandes SKM sind in fast allen Facetten der sozialen Beratung für Menschen in Not zur Stelle » mehr lesen

Männer- und Krisenberatung

„Echte Männer reden.“ – Der Podcast

Jan Mokros und Rüdiger Jähne vom Beratungsnetzwerk "Echte Männer reden"Der Podcast „Echte Männer reden“ ist gestartet! Wer sind die Männer, die zu uns in die Beratung kommen? Und haben sie sogar manchmal Ähnlichkeit mit uns selbst? Darüber reden die Männerexperten Jan Mokros (Krefeld) und Rüdiger Jähne (Düsseldorf) in der ersten Folge. Hier geht es zum Download: „Echte Männer reden. – Der Podcast“

Die Berater vom Netzwerk „Echte Männer reden.“ betreuen Jungen und Männer, die sich ich in einer Krise befinden. Das kann Gewalttätigkeit gegenüber der Partnerin oder den Kindern sein – ebenso eigene Gewalterfahrungen oder Krisen im Bereich Beziehung, Trennung, Arbeit oder Vaterschaft. Im Gespräch mit uns können Männer lernen, die Hintergründe ihrer Krise zu verstehen und ihr Verhalten zu verändern.

 

COVID-19: Hilfe bei Krisen und häuslicher Gewalt

Die Männerberatung geht weiter

Der SKM lässt Männer in der Corona-Krise nicht allein (Foto: Christian Erfurt/unsplash)

Per Telefon, E-Mail und Videokonferenz: Die Männerberater vom Netzwerk „Echte Männer reden“ arbeiten weiter – bevor die Lage zu Hause eskaliert. Wenn Menschen auf engem Raum ungewohnt viel Zeit miteinander verbringen müssen, ist die Gefahr groß, dass es zu Auseinandersetzungen oder sogar gewalttätigen Handlungen kommt – vor allem wenn es schon vor der Corona-Krise Konflikte gab.

Neben Männern, die in systemrelevanten Bereichen gerade am Limit arbeiten, gibt es viele andere, die dazu aufgefordert sind, sich überwiegend zu Hause aufzuhalten. Beides kann Stress erzeugen.

Gerade deshalb bieten unsere Männerberatungsstellen jetzt Gespräche und Unterstützung an. Melden Sie sich gern bei einer unserer Beratungsstellen für weitere Informationen.

Die gemeinsame Initiative der Dachorganisationen für Jungen-, Männer- und Väterarbeit aus der Schweiz, Österreich und Deutschland hat eine konkrete 10-Schritte-Handlungsempfehlung herausgegeben, die betroffene Männer dabei unterstützt, Stressmomente in der Corona-Krise zu bewältigen: das Survival-Kit für Männer.

 

COVID-19: Rechtliche Betreuung

„Rechtliche Betreuung ist gesichert“

In einer Videobotschaft wendet sich Barbara Dannhäuser, Arbeitsstelle Rechtliche Betreuung DCV, SkF und SKM, an die Betreuungsvereine.

 

COVID-19: Männerberatung geht weiter

„Hört nicht auf, miteinander zu reden“

Reden hilft – gerade in Zeiten der Corona-Krise. Das gilt auch für Männer, sagt Rüdiger Jähne, Experte für Jungen- und Männerarbeit.

 

COVID-19: Väter am Limit

„Männer haben kaum Zeit fürs Vater-Sein“

In der Corona-Krise geraten Familien an die Grenzen: Auch Väter sind stark belastet, sagt Väterexperte Hans-Georg Nelles.

 

COVID-19

Caritas-Newsticker zur Corona-Krise

Wie reagiert die Caritas, Deutschlands größter Wohlfahrtsverband, auf die Pandemie? Welche Nachrichten gibt es in den soziale Diensten und Einrichtungen im ganzen Land? Wo haben sich spannende Initiativen gebildet? Der Caritas-Newsticker informiert täglich aktuell. Mehr

 

 

COVID-19: Drei Fragen an Stephan Buttgereit

„Wir sind nah bei den Menschen – das ist schwierig,
wenn die Aufforderung lautet: Abstand halten“

Stephan Buttgereit ist Generalsekretär des SKM Bundesverbands

Was bedeutet die Coronakrise für den SKM?

Stephan Buttgereit: Die Coronakrise ist eine Herausforderung, der wir uns noch nie so stellen mussten. Viele Ängste und Sorgen ploppen auf. Wir als katholische Träger und Vereine haben aber die große Chance, jetzt in der Gesellschaft zu wirken und mitzuhelfen, gemeinsam diese Krise zu meistern. Zum Beispiel, indem wir gemeinschaftsstiftende Aktionen initiieren oder unterstützen. Und nah bei den Menschen sind und bleiben, die jetzt unsere Hilfe brauchen.

Wie geht es unseren Einrichtungen in Zeiten von Corona?

Stephan Buttgereit: Auch für unsere Einrichtungen bedeutet die Krise eine gewaltige Herausforderung. Wir sind nah bei den Menschen – und das ist immer schwierig, wenn die Aufforderung lautet: Abstand halten. Aber unsere Vereine, Dienste und Einrichtungen sind sehr kreativ, Wege zu finden, mit Klient*innen, Bewohner*innen und Betroffenen in Kontakt zu bleiben. Über Telefon, Videochat, die Sozialen Medien, aber auch da, wo es weiterhin nötig ist: durch persönliche Kontakte. Wobei man dabei möglichst versucht, sich und die Bewohner*innen oder Klienten*innen zu schützen.

Was tut der SKM Bundesverband, um die Vereine vor Ort zu unterstützen?

Stephan Buttgereit: Der Bundesverband hört in der Krise erstmal gut zu, was von den Ortsvereinen an Problemen, Schwierigkeiten und Risiken rückgemeldet wird. Aber auch an guten Lösungen und kreativen Ideen, diese Krise zu meistern und bei den Menschen zu sein. Und wir bringen uns ein in das große Konzert der verbandlichen Caritas mit unseren Kompetenzen, unseren Sichtweisen, unseren Erfahrungen, zum Beispiel in verschiedenen Krisenstäben, in die wir eingebunden sind. So war der SKM Bundesverband daran beteiligt, die Themen zu identifizieren, die für den Rettungsschirm der Wohlfahrtspflege nötig sind.

Videobotschaften von unseren Referenten, Geschichten aus den Ortsvereinen und aktuelle Informationen zur Corona-Krise finden Sie auf unserer Facebook-Seite und auf Twitter.

 

COVID-19: Herausforderung für unsere Arbeit

Zusammenhalt in Zeiten von Corona

Foto: Brandi Redd/Unsplash

Kein Händeschütteln, keine größeren Menschenansammlungen – zurzeit wird uns viel Nähe und körperliche Zuneigung genommen. Die braucht aber jeder Mensch.
Für unsere sozialen Einrichtungen und Angebote ist die COVID-19-Pandemie eine Herausforderung, denn: Soziale Arbeit ist Beziehungsarbeit.
Alle Kontakte zu vermeiden, mit den Menschen, die uns anvertraut sind, oder gar den kompletten Betrieb unserer Häuser einzustellen, ist oft nicht möglich.
Wir nehmen die Krise sehr ernst – erkennen darin aber auch eine Chance: Schon jetzt wächst der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft. Wir reden mehr miteinander, helfen uns gegenseitig – bei Einkäufen oder der Kinderbetreuung. Die positiven Folgen der Entschleunigung spüren wir.

Und auch ohne Berührungen können wir Menschen untereinander in Kontakt bleiben:
– Schenken wir anderen ein Lächeln mehr als sonst – es wird uns zurückgegeben.
– Schreiben Sie eine E-Mail an Menschen, die Sie mögen.
– Telefonieren Sie mit einem alten Freund, den Sie schon lange mal wieder sprechen wollten.

Passen Sie auf sich – und andere – auf!

 

Männerfokussierte Beratung – Multiplikatoren Weiterbildung

Der SKM Bundesverband bietet die Multiplikatoren – Weiterbildung: Männerfokussierte Beratung an.

Die zweijährige Weiterbildung wird durch Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Alle Informationen hierzu erhahlten Sie hier:

Ausschreibung Multiplikatoren Weiterbildung Männerfokussierte Beratung

SKM Anmeldeformular Männerfokussierte Beratung
(Sie können das Formular runterladen, ausfüllen und dann versenden)

Filmvorführung

SKM Bundesverband stellt Dokumentarfilm „Verteidiger des Glaubens“ erstmalig in Düsseldorf zur Diskussion

Am 12. Dezember 2019 stellen wir den kontrovers diskutierten Dokumentarfilm „Verteidiger des Glaubens“ erstmalig in einem Düsseldorfer Kino zur Diskussion. Der Film behandelt die Rolle von Papst Benedikt XVI. im Missbrauchsskandal der katholischen Kirche.

Der Regisseur Christoph Röhl wird nach der Filmvorführung im Filmkunstkino Metropol gemeinsam mit Matthias Katsch (Initiator der Betroffeneninitiative „Eckiger Tisch e.V.“), SKM Bundesvorstand Ludger Urbic und dem Publikum über den Film diskutieren.

Wer keine Karten für die Sondervorstellung in Anwesenheit des Regisseurs erwirbt, hat noch am Sonntag, den 15. Dezember 2019 um 14.30h die Möglichkeit, den Film in Düsseldorf zu sehen.

 

Endlich mehr Geld!

Bundesrat stimmt dem Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung zu

(7.6.2019) Barbara Dannhäuser zur heutigen Zustimmung des Gesetzes zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung durch den Bundesrat:
„Endlich! Der Weg für mehr Geld ist frei – auch für die Betreuungsvereine. Über fünf Jahre kontinuierliche Lobbyarbeit auf Bundes-, Landes- und Ortsebene haben zu diesem Erfolg geführt. Dennoch können wir damit nicht vollständig zufrieden sein, fehlt es doch unter anderem an der notwendigen Dynamisierung. Der aktuelle Diskussionsprozess im BMJV für mehr Selbstbestimmung und Qualität in der Rechtlichen Betreuung bietet genügend Gelegenheit, hier nachzubessern. Auch die festgelegte Evaluierung wird eine abermals lange „Durststrecke“ verhindern.
Ich danke allen herzlich, die zu diesem (Zwischen-)Erfolg beigetragen haben: den Mitarbeitenden der Arbeitsgruppen Lobbyarbeit, Aktionswoche und Profilentwicklung, den Diözesanstellen, die die kontinuierlichen Kontakte in die Landesministerien gepflegt haben, allen Betreuungsvereinen, die sich unermüdlich in Gesprächen mit ihren Bundes- und Landtagsabgeordneten engagiert haben und allen, die bei den Aktionswochen mitgewirkt haben.
Außerdem danke ich den Mitwirkenden – in dem Fall auch Mitstreiter*innen – in der BAGFW, dem BGT und im Kasseler Forum. Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen. Feiern Sie – trotzdem!“

(Inkrafttreten ist ein Monat nach Verkündigung bzw. Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt)

Fortbildungen

Fortbildungen beim SKM

Weiterbildung SeminarHier finden Sie Fortbildungen, Workshops und Seminare rund um die Themen des SKM und Angebote in Kooperation mit dem Deutschen Caritasverband e. V.

Video

Der Bundesverband und seine Vereine

Im SKM haben sich 125 Vereine und Initiativen aus elf deutschen Diözesen zusammengeschlossen. Wie der Verband strukturiert ist, arbeitet und funktioniert, zeigt das Video.

Facebook

Der SKM-Bundesverband bei Facebook

asset.f.logo.lgSeit 2016 halten wir Sie nun auch bei Facebook über unsere Neuigkeiten, Veranstaltungen und Ideen auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns!

 Newsletter

Kurz notiert

kuno Der Newsletter des SKM informiert über Aktuelles aus dem Verband, neue Gesetzgebungen oder auch über wichtige Neuerungen auf dem Arbeitsmarkt. Es lohnt sich, hineinzuschauen.