Ich will helfen
Seite wählen

SkF und SKM problematisieren Sanktionen

Internationaler Tag zur Armutsbekämpfung
17. Oktober 2019

Weniger is nix – SkF und SKM problematisieren die Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionen

Anlässlich des Internationalen Tages zur Armutsbekämpfung am 17. Oktober 2019 planen SKM
Bundesverband und SkF Gesamtverein auch in diesem Jahr eine gemeinsame
bundesweite Aktion. Unter dem Motto: „Weniger is’ nix“ wollen wir die Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionen öffentlich problematisieren und Lösungswege diskutieren. SKM und SkF freuen sich auf die rege Beteiligung der Ortsvereine rund um den 17. Oktober 2019.

Hilfestellung für die Ortsvereine

Die Broschüre zur Aktion „Weniger is nix“

Handreichung zur Problematisierung der Kürzung des Eistenzminimums durch SanktionenHäufig gestellte Fragen zu Sanktionen, Interview mit einer Frau mit Armutserfahrungen, Bilder vom Expert*innen-Hearing… – Nutzen Sie die Online-Handreichung im PDF-Format, um die Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionen zu problematisieren. Wie?

– Schicken Sie die Handreichung Ihren SkF- und SKM-Kolleg*innen für Ihre tägliche Arbeit zur Armutsbekämpfung,
– Stellen Sie sie auf Ihre Website,
– Teilen Sie die Broschüre in Ihren Social Media-Kanälen.

Broschüre „Weniger is nix“ zum Download

Sie benötigen weitere Infos? Hier finden Sie die Pressemitteilung zur Aktion „Weniger is nix“.

Weniger is nix im Netz

Social Media-Arbeit rund um die Aktion

Vom 14. bis 20. Oktober 2019 fokussieren SkF und SKM ihre Social Media-Kommunikation auf Themen rund um die Kürzung des Existenzminimums.
Machen Sie mit und teilen unsere Inhalte!

Der SkF Gesamtverein auf Facebook: facebook.com/SkF.de
Der SKM Bundesverband auf Facebook: facebook.com/SKMBundesverband
Der SKM Bundesverband auf twitter: twitter.com/SKM_BV

Wir freuen uns auf und über Ihre Unterstützung!

Vorbereitung für die Aktion „Weniger is nix“

Expert*innen-Anhörung zum Thema Sanktionen am 2. April 2019

Um uns und die SkF- und SKM-Ortsvereine auf das komplexe Thema „Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionen“ ausreichend vorzubereiten, haben SkF Gesamtverein und SKM Bundesverband im April 2019 eine Expert*innen-Anhörung im Gelsenkirchener Wissenschaftspark veranstaltet. Menschen mit Armutserfahrung und interdisziplinäre Expert*innen zum Thema diskutierten verschiedene Positionen und nahmen Stellung zur Problematik.

Hier finden Sie Vorträge und Unterlagen einiger Redner*innen zum Download:

„Sozialethische Zusammenhänge und Fallstricke bei der Diskussion um die Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionierungen“
Dr. Alfred Etheber, Ethikberatung Aachen
Download (PDF)

„Vier Überlegungen zur Debatte um die Sanktionsvorschriften im SGB II“
Roland Rosenow, Referent für Sozialrecht
Download (PDF)

„Sanktionen im SGB II – ein Überblick“
Dr. Franziska Schreyer, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)
Download (PDF)

 „Kürzung des Existenzminimums durch Sanktionen“
Robert Trettin, stellvertretender Sprecher der Nationalen Armutskonferenz (NAK)
Download (PDF)

„Sanktion“
Robert Trettin, stellvertretender Sprecher der Nationalen Armutskonferenz (NAK)
Download (PDF)

Vortrag von Claire Vogt, deutscher Caritasverband
Download (PDF)

Zum Thema Jugendarmut in Deutschland:
Monitor Jugendarmut in Deutschland 2018 (PDF)
Herausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft Katholische Jugendsozialarbeit (BAG KJS) e.V.

Termine im Überblick

Aktionen im Rahmen des Internationalen Tages zur Armutsbekämpfung

Sozaildienst katholischer Frauen und SKM Bundesverband haben ihre Ortsvereine zu Aktionen rund um das Thema Armut aufgerufen. Eine Auswahl der vielfältigen Aktivitäten in den Orttsvereinen finden Sie hier.

So können Ortsvereine die Kürzung des Existenzminimums zur Diskussion stellen

Aktionsideen

Die folgenden Aktionsvorschläge dienen als Anregung, Unterstützung und Hilfestellung. Sie können von Ihnen entsprechend Ihrer eigenen Planungen ergänzt und verändert werden. Über neue Anregungen freuen wir uns!
Unter  dem Motto „Weniger is nix“ werden wir die Kürzung des Existenzminimums durch Aktionen öffentlich problematisieren und Lösungswege diskutieren. Weitere Informationen über die Aktivitäten veröffentlichen wir hier in Kürze.

Aktionsideen zum Download

Kontakt

Ansprechpartner*innen des SkF und SKM

Zu inhaltlichen Fragen rund um die Aktion „Weniger is’ nix“ wenden Sie sich gerne an:

Brunhilde Ludwig

Brunhilde Ludwig, SkF Gesamtverein
Referentin Armutsbekämpfung/ Armutsprävention
ludwig@skf-zentrale.de

oder


Erhard Beckers
Referent für Armutsfragen, SKM Bundesverband
beckers@skmev.de